Truppmann Teil 2

Die Ausbildung zum Truppmann soll innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein.

Feuerwehrangehörige, deren Truppmann-Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist, können im Rahmen ihrer individuellen Leistungsfähigkeit bei Einsätzen tätig werden. Sie sind außerhalb des Gefahrenbereichs und unter Anleitung eines erfahrenen Feuerwehrangehörigen einzusetzen.
Die Ausbildung zum Truppmann wird sowohl in den Ortsfeuerwehren als auch lehrgangsmäßig auf Gemeindeebene durchgeführt. Zum Erlernen der Handhabung der Geräte und der Grundtätigkeiten sind die Größen der Lerngruppen und die Anzahl der Ausbilder so bemessen, dass angemessene Überwachung und unfallsicheres Erlernen der Tätigkeiten im Rahmen der vorgegebenen Zeit ermöglicht werden. Die Ausbildung berücksichtigt den Einsatz im Rahmen von Trupp, Staffel und Gruppe im Sinne der Feuerwehrdienstvorschriften.

Damit allen Truppmitgliedern eine einheitliche Ausbildung auf gemeinsamer Basis in vertretbarer Zeit vermittelt werden kann, werden in der praktischen Ausbildung Löschgruppenfahrzeuge, insbesondere LF 8 mit einer feuerwehrtechnischen Beladung verwendet.
Für den Einsatz von sonstigen Löschgruppenfahrzeugen, Tragkraftspritzenfahrzeugen, Tanklöschfahrzeugen, Rüst- und Gerätewagen, Schlauchwagen, Einsatzleitwagen und anderen am Standort verwendeten Feuerwehrfahrzeugen ist eine ergänzende, auf die spezielle Beladung und die Fahrzeugeinrichtung abgestellte, zusätzliche Ausbildung in den Standorten erforderlich.
Für die Tätigkeit als Truppmann im Rahmen der Technischen Hilfeleistung, auch größeren Umfanges bzw. mit besonderer Ausrüstung (Rüstwagen), ist eine zusätzliche Ausbildung erforderlich, die insbesondere zur patientengerechten Rettung, zur sicheren Handhabung der Ausrüstung und zur Bedienung der Geräte befähigt

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu Truppmann Teil 2

  1. Pingback: Dienstplan Truppmann Teil 2 online | Feuerwehr Isernhagen HB

Kommentare sind geschlossen.